Sechsmal Gold für Fighter des Judoclub Limburg

Das war wieder mal ein sehr erfolgreiches Wochenende für den Judoclub Limburg. Das Ju-Jutsu Fighting Team von Hilka Verhoeven war beim Dan-Rho-Cup in Gelsenkirchen und kehrte mit sechsmal Gold zweimal Silber und einmal Bronze zurück nach Limburg.

Die Platzierungen:

Erste Plätze erreichten:
Sophie Schilberz in der U 18 bis 70 kg
Hannah Lux in der U18 bis 57 kg
Simon Friedrich in der U 18 bis 60 kg
Emilia Lux in der U 12 bis 39,5 kg
Samuel Bliewert in der U 12 bis 35,9 kg
Niklas Erbe in der U 12 bis 29,6 kg

Einen zweiten Platz erreichten:
Tunahan Colak in der U15 bis 45 kg
Jakob Dombach in der U 10 bis 36,6 kg

Einen dritten Platz belegte:
Benedikt Deiß in der U 15 bis 35,9 kg

Platz Fünf für:
Joshua Kaiser in der U 12 bis 35,9 kg
Hilal Colak U 10 bis 26 kg

Sophie Schilberz hatte zwar harte Gegnerinnen, zeigte sich aber wie gewohnt sehr souverän und beendete ihre Kämpfe mit technischer Überlegenheit und somit mit voller Punktzahl. Hannah Lux bewies, dass sie zu Recht Deutsche Meisterin wurde. Sie fackelte nicht lange und beendete alle drei Kämpfe vorzeitig mit technischer Überlegenheit. Bei einem Kampf war sie mit 18 Sekunden Favorit für den schnellsten Kampf. Simon Friedrich hatte in seiner Gruppe einige harte Nüsse zu knacken. Aber er hat sich in der U 18 mittlerweile zu einem harten und schnellen Kämpfer entwickelt und lehrte seine Gegner das Fürchten. Die zierliche Emilia Lux hatte in ihrer Gruppe von 33 bis 39,5 kg im wahrsten Sinne des Wortes "schwere Gegner". Dies erschreckte die erfahrene Kämpferin nicht. Sie zeigte sich souverän und sammelte viele Punkte mit IPONs im Part 3. Samuel Bliewert zeigte, dass er hart kämpfen kann und ein sehr guter Fighter geworden ist. Er erreichte verdient in einer großen Gruppe, den ersten Platz. Niklas Erbe trumpfte wie gewohnt mit sehr sauberen und souveränen Techniken und lies seine Gegner nur staunen. Tunahan Colak erreichte ebenso wie Jakob Dombach den zweiten Platz. Jakob Dombach steigerte sich von einem zum anderen Kampf und verpasste nur knapp den ersten Platz. Benedikt Deiß zeigte Kämpfergeist und musste sich ebenfalls durch die große Gruppierung kämpfen, verdienter guter 3. Platz. Joshua Kaiser kämpfte sich ebenfalls souverän durch die große Gruppe und erreichte einen guten fünften Platz. Nicht einfach hatte es Hilal Colak, die sich mangels Gegner in einer Gruppe von Jungs durchkämpfen musste.

Verletzungsbedingt konnten Marvin Kaiser, Louisa Bendel und Jonah Bayer nicht am Wochenende antreten. Sie ließen es sich aber nicht nehmen dabei zu sein, um das Fighting Team zu unterstützen.