Hessische Einzelmeisterschaft 2014

Limburger Ju-Jutsuka behaupten sich auf Landesebene:
Wir stellen 4 Hessenmeister und 7 Vizemeister!

***** U n s e r T e a m ! *****


Die Ju-Jutsu-Kämpfer des Judo-Club Limburg erzielten bei den Hessischen Einzelmeisterschaften im Ju-Jutsu Fighting einen Erfolg auf ganzer Linie.

Unsere 15 Athleten kehrten mit vier Meister- und sieben Vizemeistertitel aus Maintal zurück, drei Kämpfer belegten Platz 3.
Aber es ging nicht nur um den Sieg in den einzelnen Alters- und Gewichtsklassen, auch galt es, die Hürde der Qualifikation für die Westdeutschen Einzelmeisterschaften im Mai in Velen-Reken zu nehmen.






In der U10w bis 28kg startete Emilia (Emi) Lux und beendete ihren ersten Kampf vorzeitig mit 14:0 Punkten durch technische Überlegenheit. Im zweiten Kampf hatte es Emi nicht so leicht und musste über die gesamten zwei Minuten gehen. Dennoch dominierte sie die Begegnung, siegte mit einem deutlichen Punktevorsprung und bekam Gold.

Hüseyin Göktepe und Simon Friedrich gingen im Doppelpack in der U15m bis 37kg ins Rennen. Beide präsentierten sich stark und nachdem Simon in seinem letzten Kampf seinen Gegner in nur wenigen Sekunden förmlich von der Matte gefegt hatte, ergab sich die Entscheidung über die Rangfolge auf dem Treppchen aus der direkten Begegnung der beiden Limburger, die Hüseyin knapp gewann. Platz 1 für Hüseyin und Platz 2 für Simon.

Ebenso erfolgreich zeigten sich auch Hasan Göktepe und Niklas Rau in der U15m bis 41kg. Beide kämpften sich in der stark besetzten Klasse Schritt für Schritt in Richtung Finale und warfen einen Konkurrenten nach dem anderen aus dem Rennen, bis sie sich im Finale Aug in Aug gegenüber standen. Beide schenkten sich nichts, aber am Ende musste der gesundheitlich angeschlagene Niklas die Begegnung abgeben. Platz 1 für Hasan, Platz 2 für Niklas.

Sophie Schilberz bewies einmal mehr, wer in der U15w +63kg in Hessen die Nase vorn hat. Sophie ließ bei ihren relativ unerfahrenen Gegnerinnen gar nichts anbrennen, siegte souverän jeweils vor Ablauf der regulären Kampfzeit mit 14:0 Punkten durch technische Überlegenheit und erhielt für ihre Leistungen mit Recht Gold.








Yannick Kern verpasste dagegen in der U18m bis 81kg die Goldmedaille nur knapp. Yannick, der in diesem Jahr in den Kader der Deutschen Nationalmannschaft berufen wurde, stand in seiner ersten Begegnung seinem Bundeskaderkollegen aus Hanau gegenüber. Es war sicherlich der taktisch und technisch hochwertigste, aber auch kraftraubendste Kampf des Turniers. Yannick setzte seine taktische Marschroute konsequent durch, beide agierten fair auf Augenhöhe, schenkten sich allerdings nichts und so endete der Kampf auch nur mit einem haarfeinen Vorsprung für den Hanauer. Bereits am nächsten Wochenende stehen sich beide im Qualifikationsturnier für die Jugend-Europameisterschaften im Mai in Schweden wieder gegenüber. Erwartungsgemäß souverän bestritt Yannick seine weiteren Begegnungen und siegte jeweils mit 14:0 Punkten durch technische Überlegenheit vorzeitig.

Knapp schrappte auch Jonah Bayer in der U12m bis 30kg am Meistertitel vorbei. Der kleine drahtige Limburger zeigte viel Kampfgeist und begeisterte mit tollen Techniken. Nach einem erfolgreichen Auftakt lieferte sich Jonah mit seinem Kontrahenten im letzten Fight ein spannendes Kopf an Kopf-Rennen. Obwohl der Kämpfer aus Wüstems größer und schwerer war, konnte Jonah dessen Konzept immer wieder stören und punkten. Am Ende trennten nur zwei magere Pünktchen unseren Kämpfer von der Goldmedaille. Ein ganz fantastischer Platz 2.

Platz 2 belegte auch Hannah Lux in der U18w bis 48kg. Leider agierte Hannah gegen ihre starke und ewige Konkurrentin aus Erbach zu zurückhaltend und musste den Kampf abgeben. Aber dann kam Hannah in Fahrt, arbeitete konsequent mit viel Durchsetzungsvermögen und Herzblut und belegte im Endklassement Platz 2.








Marvin Kaiser und Florian Mari starteten in der U15m bis 45kg. Beide Limburger ließen eine deutliche Leistungssteigerung zur letzten Saison erkennen. Das unausweichliche Vereinsduell entschied Marvin für sich, sicherte sich die Silbermedaille, Bronze für Florian. Aber eins ist sicher - der amtierende Hessenmeister aus Wiesbaden wird bei den Westdeutschen Meisterschaften zwei ganz harten Nüsse zu knacken haben. Silber und Bronze erkämpften sich auch Marc Rushart und Joel-Luca Lang in der U15m bis 55kg. Marc präsentierte sich souveräner und musste sich nur dem Hessenmeister 2014 geschlagen geben. Aber auch Joel, noch nicht so lange im Kampfgeschäft, kann stolz auf seine Leistungen blicken, ein wohlverdienter Platz 3 mit Potential.

Platz 3 auch für Emily-Joe Kern in der U15w bis 40kg und Platz 5 für Joshua Kaiser in der sehr stark besetzten U10m bis 30kg. Während Joshua trotz viel Engagement und tollen Techniken keinen Sieg verzeichnen konnte, konnte Emily leider mit ihren Leistungen nicht überzeugen.








In den Einzelwertungen belegten von unserem Team:
den 1. Platz:
Hasan Göktepe U15 - 41kg, Sophie Schilberz U15 +63kg, Hüseyin Göktepe U15 -37kg, Emilia Lux U10 -28kg

den 2. Platz:
Niklas Rau U15 -41kg, Simon Friedrich U15 -37kg, Yannick Kern U18 -81kg, Jonah Bayer U12 -30kg, Hannah Lux U18 -48kg, Marc Rushart U15 -55kg, Marvin Kaiser U15 -45kg

den 3. Platz:
Joel-Luca Lang U15 -55kg, Florian Mari U15 -45kg, Emily-Joe Kern U15 -40kg

den 5. Platz:
Joshua Kaiser U10 -30kg

In der Mannschaftswertung belegte Limburg von 12 Teams den 2. Platz hinter Erbach.

Text: Hilka Verhoeven

Bilder: Michael Rushart