3. KT Oberliga 2017 – Anlauf zum Finale

Am 01.04.2017 fand der 3. Kampftag in der hessischen Judo Oberliga statt. Der JC Hünfelden (unterstützt von drei Judokas des Judo Club Limburg) war zu Gast beim BC Bad Arolsen. Angereist war außerdem der PSV Kassel.

In der ersten Begegnung trat der JC Hünfelden gegen den PSV Kassel in einem spannenden Duell an. Am Ende musste der JC Hünfelden dann aber die erste Niederlage seit 2015 einstecken: 3:4. Nach diesem kleinen Rückschlag ging es dann in der dritten Begegnung gegen Bad Arolsen auf die Matte. Dort konnte wieder eine klare Linie bewiesen werden und unter Beweis gestellt werden, dass eine Niederlage nicht immer negativ sein muss: 5:2 für den JC. Kassel gewann 4:3 gegen Bad Arolsen.

In der Gesamtwertung liegt Hünfelden damit weiterhin auf dem ersten Platz nach gewonnenen Kämpfen. Jetzt heißt es nochmal alle Kräfte sammeln um am Samstag den 08.04.2017 in Rimbach gegen die KG Bürstadt/Rimbach und den JC Rüsselsheim alles zu geben!

Für den JC Hünfelden traten an:
Adrian Drechsel,
Adrian Weber,
Andreas Oppler,
Dominik Bernard,
Felix Ritter,
Florian Birk,
Jan Dönges,
Jan Hendrik Löwer,
Jan Rodan,
Joel Schwab,
Jonas Bargon,
Nikolay Orlov,
Nils Dönges, (Judo Club Limburg)
Paul Hardt,(Judo Club Limburg)
Sven Kokemoor,
Tom Brossmann, Yannick Kern (Judo Club Limburg)