Turnierwochenende beim Judo Club Limburg 2017

Am vergangenen Wochenende fand zum 8. Mal in der Kreissporthalle Limburg das Ju-Jutsu Fighting und BJJ-NeWaza Turnier um den Domstadtpokal und das Benny Maddox Randori Turnier statt.

Am Samstag konnten, unter der gemeinsamen Organisation des Judo Club Limburg und des Hessischen Ju-Jutsu Verbandes, Bürgermeister Dr. Marius Hahn und Thomas Wenz vom Judo Club Limburg 114 Fighter aus 16 Vereinen auf der Matte begrüßen. In verschiedensten Altersklassen von U 10, U 12, U 15, U 18 U 21 und Senioren galt es nicht nur für seinen eigenen Erfolg anzutreten, sondern auch den begehrten Domstadtpokal für seinen Verein zu erringen. Dieses Jahr ging der Wanderpokal an den JC Erbach, der neun 1., acht 2. und vier 3. Plätze errang. Das Limburger Wettkampfteam war mit 11 Fightern vertreten. Einen ersten Platz erreichten: Sophie Schilberz (U 18 bis 70 kg), Emily Kern (U18 bis 57 kg) und Emilia Lux (U 15 bis 40 kg). Zweite Plätze errangen: Hannah Lux (Senioren bis 55 kg), Simon Friedrich (U 18 bis 60 kg), Laura Bendel (U 18 bis 63 kg), Louisa Bendel (U 15 bis 40 kg), Samuel Bliewert (U 15 bis 37 kg), Jonah Bayer (U15 bis 34 kg) und Niklas Erbe (U 12 bis 34 kg). Einen dritten Platz belegte Marvin Kaiser (U18 bis 66 kg). Fünfter wurde Joshua Kaiser (U12 bis 38 kg).

Am Ende des Wettkampftages hieß es alles schnell umzubauen, um eine weitere Kampffläche anzubauen, denn bei dem Benny Maddox Randori Turnier am Sonntag fanden sich insgesamt 210 Judokas aus 26 Vereinen ein. Begeistert begrüßte Frau Stadträtin Olbertz 72 Teilnehmer in der Altersgruppe U 14, 129 Teilnehmer der U 11 und die Jüngsten: 9 "Piccolos" im Alter bis 6 Jahre. Am Ende eines stark besuchten und erfolgreichen Turniers konnte Resümee gehalten werden. So wurde mit Respekt festgestellt, dass der befreundete Verein JC Hünfelden nur knapp hinter der Wettkampfgruppe Dill den zweiten Platz in der Mannschaftswertung belegte. Die 17 Teilnehmer vom JC Hünfelden erhielten 5 Gold-, 6 Silber- und 6 Bronzemedaillen. Stolz kann auch der JC Elz mit seinen 17 Judokas sein, 6 Mal Gold, 2 Mal Silber und 8 Mal Bronze nahmen sie mit nach Hause. Auch Judokwai-Hadamar hatte alle 8 Teilnehmer auf dem Siegertreppchen: 2 Mal Gold, 3 Mal Silber und 3 Mal Bronze. Der Judo Club Limburg stellte 17 Teilnehmer, hier belegten den 2. Platz: Jonah Weier und Olivia-Thea Menzel (U11). In der U 11 den 3. Platz erreichten: Leandro Carnemolla, Younes Dabbou, Vilian Dibala, Katarina Keck, Ben Keßler, Elli Keßler, Felix Menzel, Maximilian Opel, Fynn Schön, Samanta Schön und Bogdan Zalenski. Einen dritten Platz in der U 14 belegten: Anastasia Lange, Elisabeth Lange, Joshua Opel und Alex Ostwald.

Am 24. und 25. Juni 2017 veranstaltet der Judo Club Limburg gemeinsam mit dem Deutschen Ju-Jutsu Verband die Deutsche Meisterschaft im Ju-Jutsu Fighting, Duo und BJJ in den Altersgruppen Senioren, U 21 und im BJJ in U 18. Hier kann man sich auf interessante Begegnungen und Kämpfe freuen. Weitere Infos: www.judo-club-limburg.de