Ju-Jutsu Weltmeisterschaften 2014 in Bukarest

Mit der Teilnahme von Sophie Schilberz an den U 15 Weltmeisterschaften im Ju-Jutsu Fighting in Bukarest hatte erneut eine Athletin des Judo-Club Limburg 1952 e.V. den Sprung auf großes internationales Parkett geschafft. Hier startete die Limburgerin in der stark besetzten U 15 +63kg. Der Kampfverlauf in dieser Klasse gestaltete sich besonders spannend, denn keiner der Kontrahentinnen gelang es, sich eine Favoritenstellung zu erkämpfen. Den Eröffnungskampf hatte Sophie gegen ihre Gegnerin aus Russland zu bestreiten. Beide Kämpferinnen begegneten sich auf Augenhöhe und agierten taktisch gut. Gleich zu Beginn sicherte sich die Limburgerin einen Punktevorsprung und verteidigte diesen über die zweiminütige Kampfzeit. Unbestritten war diese Begegnung die beste der gesamten Klasse. Gegen die Kontrahentin aus Polen benötigte Sophie in ihrem zweiten Fight hingegen weniger Zeit. Nach zwei konsequenten Angriffskombinationen verzeichnete die Limburgerin in allen drei zu kämpfenden Bereichen große Wertungen (Ippons) und siegte mit technischer Überlegenheit. Weniger Rund lief es im dritten Kampf gegen die Rumänin. Beide Kämpferinnen hatten sich bereits einen Ippon in Part 1 (Tritt- und Schlagtechniken) gesichert, als Sophie eine Wurftechnik nur halbherzig ansetzte und von ihrer Gegnerin ausgekontert wurde. Aus der anschließenden Haltetechnik der Rumänin konnte sich die Limburgerin nicht mehr befreien und musste den Kampf abgeben. Pech mit der Punktevergabe der Kampfrichter hatte Sophie in der letzten Begegnung gegen die Griechin. Hier führten gleich in mehreren Fällen saubere Treffer zum Körper nur zu einer kleinen oder sogar zu gar keiner Wertung. Dagegen zeigten sie sich bei den Aktionen der Griechin großzügiger, die die Begegnung knapp gewann. Nach Beendigung der Klasse verzeichneten die Russin und die Rumänin je drei Siege, die Griechin und Sophie zwei Siege und die Polin abgeschlagen keinen Sieg. Somit mussten jeweils die Unterbewertungen über die Plätze 1 und 2 sowie 3 und 4 entscheiden. Im Endklassement ging der Weltmeistertitel an die Russin, der Vizemeistertitel nach Rumänien. Infolge einiger Punkte mehr in der Unterbewertung belegte die Griechin Platz 3, Sophie belegte Platz 4. Eine tolle Leistung der Kämpferin des Ju-Jutsu Fighting-Teams aus Limburg.

Herzlichen Glückwunsch!